TAFELTOUR KIRKEL | Saarland

Kirkeler Felsenpfad

Burggemeinde Kirkel – dies sagt schon alles aus. Berühmt für ihren alljährlichen mittelalterlichen „Burgsommer“, die imposante ehemalige Reichsfeste und den „Kirkeler Felsenpfad“ ist sie eine der Top-Destinationen der Saarpfalz inmitten des UNESCO Biosphärenreservates Bliesgau.
Die „Kirkeler Tafeltour“ führt Wanderer in eine faszinierende Buntsandstein-Felsenwelt, in die Welt der Sagen und Mythen in einem Märchen-Wald, der einfach faszinierend ist.

Copyright © Fotos: EikeDubois

TAFELTOUR KIRKEL | Saarland

Gewaltige Sandsteinfelsen mit archaischen Namen wie "Hollerkanzel", "Unglücksfelsen" oder "Froschmaul" sowie eine alte und geheimnisumwitterte keltische Kultstätte erwarten Entdecker im Kirkeler Wald. Ein absolutes Top-Ziel für Wanderer mitten im dicht bewaldeten Teil des Biosphärenreservates Bliesgau, die das Außergewöhnliche und Unerwartete suchen.
Das Highlight der sog. „Kirkeler Tafeltour“ gibt’s am Schluss: die einstige Reichsfeste Burg Kirkel, herrliche Panoramaaussichten vom mächtigen Bergfried inklusive...

Geheimnisvoll, sandig federnd und von zahlreichen Wurzeln durchzogen, zieht sich gleich zu Beginn ein herrlicher Pfad, wie in den Hang gemeiselt, stetig bergauf. Erste geheimnisvolle Felsbänke tauchen auf, während üppig wuchernde Farne den Pfad immer mehr verengen und geheimnisvolle Tore bilden, die es zu durchschreiten gilt. Die schräg einfallenden Sonnenstrahlen zaubern derweil filigrane Ornamente in die von Flechten eroberten Felsen, lassen das schroffe Gestein zeitweise silbern schimmern, wobei auch das unheimliche "Froschmaul" passiert wird, eine hervorspringende, irrwitzig verwitterte Felsnase, die nach uns zu schnappen scheint.
Oben angekommen offeriert der Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“ einen herrlichen Rundumblick, bevor es durch ein herrliches Felsenlabyrinth weiter geht.

Kirkeler Felsenpfad
Kirkeler Felsenpfad

Alles erscheint irgendwie schaurig-schön. Unter dem fast vollständig geschlossenen grünen Dach stattlicher Eichen und Buchen, die jedes Licht abzuschirmen wissen, geht es auf Tuchfühlung mit gewaltigen Felsen, die lauernd auf jeden Eindringling zu warten scheinen.
Auch ohne viel Phantasie kann man hier leicht der Faszination des Geheimnisvollen erliegen – jener faszinierenden Welt im Schatten.

Felsriese folgt auf Felsriese, und jeder von ihnen ist irgendwie anders. Die „Kirkeler Tafeltour“ hat das Herzstück des berühmten "Kirkeler Felsenpfades" erreicht, jenes einzigartigen Naturschauspieles, das seit Generationen die Menschen in die Saarpfalz zieht.
Die nächste Felsformation erinnert im diffusen Licht des Nachmittags an Orgelpfeifen, eine andere bietet ein Relief, das an versteinerte Schlangenköpfe denken lässt.

Der geheimnisvolle Frauenbrunnen ist die nächste spektakuläre Station. Im Schatten alt-ehrwürdiger Bäume liegt eine gewaltige Buntsandstein-Felsbank, aus der leise und stetig glas-klares Wasser träufelt. Ein geradezu mystischer Ort, den schon vor rund 2.000 Jahren die alten Kelten kannten, die hier ihre geheimen Opferriten durchführten. Eng am Hang geht es über dem steil abfallenden „Frauental“ weiter – zurück nach Kirkel, wo bereits die stolze Burg darauf wartet, besichtigt zu werden…

TOUR-DATEN

Länge: 8,7 km
Gehzeit: 3 Stunden
Höhenmeter: 267 m
Profil: Bizarr geformte Felsen, schmale Pfade, federnder Waldboden: Diese märchenhafte Wald-Wanderung mit einem Pfadanteil von 90 % ist eine Fußreflexzonen-Massage vom Feinsten, ein herrlicher Ausflug für Groß und Klein.
Startpunkt: Wanderparkplatz am Naturfreundehaus in Kirkel-Neuhäusel.
Anreise: Mit den eigenen Fahrzeug über die Autobahn A 6 (Saarbrücken - Mannheim) bis zur Ausfahrt Rohrbach. Von dort weiter auf der L119 bis Kirkel-Neuhäusel, und dort der Beschilderung „Burg“ folgen.
Mit der Bahn bis Bahnhof Kirkel. Von dort ca. 15 Min. Fußweg bis zum Einstieg unterhalb der Burg.

Beste Zeit: Die „Kirkeler Tafeltour“ ist ganzjährig begehbar, im Winter können an den Felsen mit etwas Glück schöne Eiszapfen beobachtet werden.
Pkw-Navigation: Limbacher Weg 8, 66459 Kirkel-Neuhäusel

INFO
Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel
Telefon 06841/104-7174
Web:  www.saarpfalz-touristik.de


premiumwandern

Adresse

M+H Verlag GmbH
Heinkelstraße 38 | 66117 Saarbrücken
Telefon +49 681 / 51056
Telefax +49 681 / 56093
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!